Kontakt

Schiefer

Ästhetisch - langlebig - zeitlos

Schiefer ist ein Naturprodukt, das im Schoß der Erde über Jahrmillionen entstanden ist. Charakteristisch für ihn ist seine schiefrige Struktur, die das Spalten in dünne Platten erleichtert.

Bei der Schiefergewinnung handelt es sich um einen vollmechanisierten Abbau. Diamantsägen tragen das Gestein Block für Block ab. Danach werden die Blöcke in den Fertigungshallen nahezu verschnittfrei zurechtgeschlagen und gespalten. Die formgebenden Arbeitsschritte werden allerdings nach wie vor in Handarbeit ausgeführt und machen jede Schieferplatte zu einem Unikat.

Bereits seit Jahrhunderten wird Schiefer für Dacheindeckungen und Fassadenbekleidungen eingesetzt und hat trotzdem bis heute nicht an Attraktivität verloren. Dieser Baustoff eignet sich wie kaum ein anderer sowohl für historische Gebäude als auch für die moderne Architektur.

Dank seiner edlen Optik und seiner Langlebigkeit schafft er Werte, an denen sich gleich mehrere Generationen erfreuen können.

Zudem bietet Schiefer durch natürliche Farbvarianten wie Grün, Rot, Purpur und Rotbraun sowie verschiedensten Deckungsmustern unzählige Gestaltungsmöglichkeiten.

Schieferdach Schieferdach Schieferdach Schieferdach

Quelle Bilder: Johann & Backes

Deckungsarten

Altdeutsche Deckung

Altdeutsche Deckung

Die altdeutsche Deckung ist einer der aufwändigsten, aber auch individuellsten Deckungsarten. Die Schiefersteine unterscheiden sich in Höhe und Breite und werden individuell am Dach angeordnet. Am First befinden sich die kleinsten Steine, die zur Traufe hin größer werden. So entsteht ein besonders lebendiges Unikat. Durch die Variabilität eignet sich besonders für die Eindeckungen komplexer Dachformen.

Wilde Deckung

Wilde Deckung

Die wilde Deckung unterscheidet sich zur altdeutschen Deckung darin, dass die Schiefersteine erst direkt vor Ort bearbeitet werden. Hierdurch kann der Dachdecker die Steine individuell auf das Dach anpassen, sodass auch komplizierte Dachformen mit Schwüngen und Wellen realisiert werden können. Ihren „wilden Look“ erhält diese Deckung durch die bei der Handarbeit entstehenden Unregelmäßigkeiten.

Schuppendeckung

Schuppendeckung

Die Schiefersteine der Schuppendeckung ähneln formmäßig der altdeutschen Deckung. Allerdings werden im Gegensatz zur altdeutschen Deckung Schablonen genutzt, sodass alle Steine die gleiche Höhe und Breite aufweisen. Hierdurch entsteht ein flächiges und regelmäßiges Bild.

Universal-Deckung

Universal Deckung

Bei der Universal-Deckung sind die Steine quadratisch mit einer abgerundeten Ecke. Diese Form wird Bogenschnitt genannt. Ausgerichtet werden die Steine gleichmäßig in eine Richtung, wodurch ein regelmäßiges Gesamtbild entsteht. Die Universal-Deckung gehört zu den preisgünstigen Varianten der Schieferdeckungen.

Rechteck-Deckung

Rechteck Deckung

Bei der Rechteck-Deckung werden rechteckige oder quadratische Schablonen verwendet. Sie eignet sich besonders für große, klare Flächen. Ob Neubau oder Sanierung diese Deckung bietet eine wirtschaftliche Lösung.



HINWEIS: Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist die ieQ-systems GmbH & Co. KG
Anzeige entfernen