Kontakt

Roto für Kundenorientierung ausgezeichnet

Die Nähe zum Kunden ist mehr als nur eine Strategie der Roto Dach- und Solartechnologie, sie wird tatsächlich gelebt. Dies belegt nun das Ergebnis des Wettbewerbs „TOP SERVICE DEUTSCHLAND 2017“, der vom Handelsblatt gemeinsam mit dem Institut für marktorientierte Unternehmensführung (IMU)der Universität Mannheim und dem Institut ServiceRating durchgeführt wurde. Dafür waren auch Verarbeiter und Endkunden befragt worden und wählten Roto zu einem der serviceorientiertesten Unternehmen Deutschlands in die Exzellenzgruppe.

Die Kundennähe und Serviceorientierung von Roto wurde im Wettbewerb „TOP SERVICE DEUTSCHLAND“ nicht nur in Form einer Management-Befragung aus interner Sicht beurteilt, sondern vor allem per Kundenbefragung von Verarbeitern und Endkunden. Deren Meinung floss mit immerhin 60 Prozent in die Bewertung ein. Im Ergebnis erhielt Roto nach Auswertung mittels eines wissenschaftlich abgesicherten Modells über 70 Prozent der möglichen Gesamtpunkte, belegte damit einen Platz innerhalb der Exzellenzgruppe und folglich unter den Besten der Besten.

Daniel Häusler, Leiter After Sales Service bei Roto, sagt: „Für uns ist es wichtig, dass sich unser hoher Qualitätsanspruch wie ein roter Faden durch alle Bereiche unseres Unternehmens zieht. Da ist zum einen das Produkt. Da ist aber zum anderen der Kundenservice. Und der muss mindestens genauso gut sein wie unsere Dachfenster-Lösungen.“

Servicequalität von Profis und Endkunden in Handelsblatt-Befragung bestätigt

Vor rund vier Jahren hatte Roto in puncto Kundendienst und Service daher einen neuen Weg eingeschlagen. Ein eigenes, inzwischen 33 Mann starkes Service-Team, das im Reparaturfall beim Endkunden vor Ort für die volle Funktionsfähigkeit und den uneingeschränkten Bedienkomfort seiner Wohndachfenster sorgt, nimmt hierbei eine bedeutende Rolle ein. Auch für den Verarbeiter, denn er weiß, dass er sich jederzeit auf Roto verlassen kann. Damit diese Anforderungen an das eigene Unternehmen immer erfüllt werden, setzt Roto nicht nur auf Freundlichkeit, Pünktlichkeit und Umsicht, sondern auch auf viel Know-how und Zeit: „Unsere Service-Techniker verstehen ihren Auftrag erst dann als erledigt, wenn der Kunde zufrieden ist. Wir arbeiten nicht nach dem Prinzip Masse, sondern nach dem Prinzip Klasse“, so Häusler weiter.

Auch Stephan Hettwer, Direktor Kunden und Märkte und damit übergeordnet für alle Vertriebe bei Roto verantwortlich, zeigt sich erfreut ob des positiven Abschneidens bei „TOP SERVICE DEUTSCHLAND 2017“: „Das Handwerk ebenso wie der Endkunde schätzt unseren Einsatz, diese Bestätigung ist natürlich toll. Mit der Auszeichnung ist für uns aber auch ein klarer Auftrag verbunden: unseren hohen Anspruch an Qualität und Service stetig zu überprüfen und auch in Zukunft jederzeit zu gewährleisten.“

Quelle Text und Bilder: Roto



HINWEIS: Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist die ieQ-systems GmbH & Co. KG
Anzeige entfernen