Kontakt

RotoQ in Kunststoff bricht Schallschutz-Rekord

Innovationskraft für das leiseste Wohndachfenster am Markt

Den Wünschen und Anforderungen des Dachhandwerks zu entsprechen, war das Ziel von Roto bei der Entwicklung des RotoQ. Durch die Nähe zum Kunden sowie die eigene Innovationskraft in Forschung und Entwicklung ist ein Schwingfenster entstanden, das in Montagefreundlichkeit, Produktqualität und Energieeffizienz überzeugt. Nun hat der Prüfbericht des ift Rosenheim ergeben: Das RotoQ weist in der Kunststoff-Variante darüber hinaus Spitzenwerte im Schallschutz auf, die auf dem Markt bislang einmalig sind.

Mit dem sogenannten geprüften Schalldämm-Maß Rw von 44 dB wird dem RotoQ Kunststoff ohne Rahmenlüfter eine Schallminderung attestiert, die bisher noch kein vergleichbares Produkt auf dem Markt erreichen konnte. Insbesondere Geräusche wie Schienen- und Autobahnverkehr oder das Spielen von Kindern, ebenso wie städtischer Straßenverkehr oder laute Musik werden zuverlässig gefiltert.

Dachfenster von Roto Forschung und Entwicklung für echte Innovation „german made“

Dass Roto diese Bestwerte erzielen konnte, ist vor allem der in Bad Mergentheim ansässigen Forschungs- und Entwicklungsabteilung zu verdanken. Sie treibt Innovationen konsequent voran, tüftelt und testet, um jederzeit höchsten Ansprüchen nach Premiumqualität und modernen Lösungen gerecht zu werden. Und nicht zuletzt trägt neben deutscher Ingenieurskunst die Nähe zu den Profis zum Erfolg bei, die auch beim RotoQ in Kunststoff ihre Erfahrungen aktiv in die Entwicklung einbringen konnten.

Vormontierte Vorteile für mehr Ruhe bei Verarbeitern und Endkunden

Punkten können beim RotoQ unter anderem das PVC-Hohlkammerprofil mit vormontiertem Dämmblock außen und im Falzbereich sowie die beiden ebenfalls vormontierten umlaufenden Dichtungen am Flügel und an den Abdeckblechen. Ihre Konsequenz: einfache Montage, Energieeffizienz und eine hörbare Schallminderung. Zudem reduziert die Dreifachverglasung die Geräuschkulisse, während der optional erhältliche passive Rahmenlüfter mit manuell betätigtem Drehverschluss im Flügelrahmen den Wohnkomfort steigert und so einen erlebbaren Mehrwert bietet.

„Die Ergebnisse bestätigen zum wiederholten Male die große Innovationskraft unserer Ingenieure und unseres gesamten Teams“, ist Christoph Hugenberg, Vorstand Roto Dach- und Solartechnologie, zufrieden. „Auch dies macht unsere Differenzierungskraft aus: Aus sehr guten Lösungen werden bei Roto Premiumlösungen. So können wir jetzt ein Wohndachfenster in der mittleren Preis-Leistungs-Klasse aus 100 Prozent PVC anbieten, das auch in der Schalldämmung Profi-Niveau aufweist.“

Details zur Prüfung des ift Rosenheim

Untersucht wurden das RotoQ Schwingfenster Q-4 K 3A P5/P6 sowie das RotoQT4 K 3A P5/P6 in der Kunststoffvariante mit den Verglasungsvarianten 8VSG/10/4/10/6VSG, Argon im SZR sowie Verbundglas mit Akustikfolie (8VSG)/PVB-Folie (6VSG). Die Prüfung erfolgte auf Basis der Normen EN ISO 10140-1: 2010 +A1: 2012 + A2: 2014, EN ISO 10140-2:2010 und EN ISO 717-1: 2013. Sämtliche Details sind in dem am 27.01.2017 ausgestellten Prüfbericht Nr. 16-002787-PR01 (PB Z120-A05-04-de-02) nachzulesen.

Quelle Text und Bild: Roto



HINWEIS: Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist die ieQ-systems GmbH & Co. KG
Weihnachten 2016
Close Button
Anzeige entfernen